Sodele.. Feierabend...
Noch 'nen schicken Plausch mit Tochter...
"Man watt bin ick stolz uff die!"

Ihre Art zu denken, ihre Ziele, Werte, die Art wie sie ihr Leben einrichtet, wie sie ihre Mitmenschen behandelt, Ernährung inzwischen auch vegan..
alles so klasse...

Heute zusammen gekocht.

In 2 Tagen fährt 'se wieder.

Heute in meinem Urlaubsort St. Anton am Arlberg (welchen man übrigens hervorragend mit dem Zug erreichen kann) gefunden.

Atomkraftwerke in Frankreich dürfen wochenlang wärmeres Kühlwasser in die sowieso schon überhitzten Flüsse leiten als eigentlich erlaubt. Kritiker fürchten Sauerstoffmangel, Algenwachstum und potenziell gefährliche Bakterien. deutschlandfunk.de/das-akw-sto

Südamerikas Windkraft-Meister: Uruguay ist Vorreiter bei erneuerbaren Energien. Das Land deckt fast seinen gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Energien und exportiert in die Nachbarländer. deutschlandfunk.de/mit-hohen-s

@WandernAustria Ich würde den Hashtag & noch hinzufügen, falls TooGoodToGo noch nicht bekannt sein sollte 🙊

Jedes Jahr die selbe Täter- Opferumkehr: Im Autoland ruft man lieber dazu auf, Kinder so zu kleiden, dass sie von Autos gesehen werden, als Schulwege sicher und kindgerecht zu denken: das Parken von Autos auf Schul-, Rad- und Fußwegen und das Rasen zu ächten und konsequent wie strafbewehrt zu verfolgen. Es sind kein e Kavaliersdeliktes. Stattdessen schlängeln sich wie eh die Kinder zum Entseetzen Ihrer Eltern durch wildparkende Autos und über gefährliche Kreuzungen, um am Ende von den Eltern lieber sicher mit dem Auto und somit das Problem nicht lösend, sondern verstetigend zur Schule gebracht zu werden.

In der Natur wie im Bereich der Nachhaltigkeit braucht es auch Einzelkämpfer. Um einen Samen zu streuen und um andere zu motivieren, auch in nicht gerade idealer Ausgangsposition weiter dran zu arbeiten, die Art zu erhalten.

Aus der Politik heißt es immer: "Autofreie Innenstädte sterben aus".

Nach drei Wochen Frankreich und vielen gesehenen Orten und Städten, kann ich sagen: NEIN, genau das Gegenteil ist der Fall.

Dort wo keine Autos sind, blüht das Leben in vielen wunderbaren Facetten, dort kommen Menschen zusammen und der Mensch selbst rückt wieder in den Mittelpunkt.

#Klimawandel #Klimakatastrophe #Autofrei

Gerade gelesen: "ÖPNV braucht länger und manche tragen keine Maske, daher fahre ich Auto."

Wer so lebt, sagt auch, der Flieger wäre sowieso geflogen, das Tier in der Wurst ist schon tot, Thailand muss ich im Bumsflieger unbedingt jährlich besuchen, wegen den Radfahrspuren kann ich nicht mehr durch die Stadt rasen, Windkraftanlagen werden nie genügend Strom produzieren, oder Atomkraft ist sicher.

Genau diese Menschen sind es, wegen denen nichts passiert. 🤦

Anbaufläche, Ressourcenverbrauch, Transportemissionen – jedes Lebensmittel im Supermarkt hat einen ökologischen Fußabdruck. In Großbritannien haben Forscher diesen nun für 57.000 Produkte errechnet.
Öko-Fußabdruck von Lebensmitteln - Auch Mandeln und Schokolade haben Schattenseiten

Ich habe einen weiteren Termin in unseren Veranstaltungskalender zu den Themen und eingetragen. Langsam wird das genau das, was ich mir davon erhofft habe: eine sehr gute Quelle für Veranstaltungen im Bereich der Nachhaltigkeit.

Es ist die Zukunftskonferenz der JOANNEUM RESEARCH in Graz. Das JOANNEUM stellt dabei seine Forschungsarbeiten vor und bietet am Nachmittag 6 Sessions mit Themen im Bereich der Nachhaltigkeit.

no2nd.earth/

Also die Paprika wollen mir nicht gelingen. Obwohl noch zu klein und grün verroten Sie quasi an der Pflanze. Keine Ahnung ob der Hydrokultur Dünger der falsche ist. Die Pfanzen einfach nur zu dicht zusammenstehe (war ein versuch dachte garnicht das die Überhaupt wachsen) oder ob es ein Schädling ist. #garten @opensourcegardens @opensourceseeds

Was für andere „Gratismentalität“ ist, ist für mich Grundversorgung. Da gehört Basis-Mobilität definitiv mit rein. Darüber hinaus würde ich gerne einen bewohnbaren Planeten hinterlassen, da erscheint mir eine Verkehrswende von Vorteil. 🧐

Klar ist kein Auto besser als jedes Auto. Dass sich die luxuriösere, umweltfreundlichere Variante aber tatsächlich auch rechnet, ist in der Breite noch nicht angekommen ...
gogreen.ch/de/tesla-model-3-vs

@energisch_ @empathroet Das 9-Euro-Ticket ist schon der richtige Weg, nur eben nicht allein, sondern mit begleitenden Maßnahmen. Also zusammen mit einen massiven Ausbau und Verbesserung des ÖPNVs sowie mit einer massiven Verringerung der Attraktivität des Autofahrens. Letzteres erreicht man indem man alle Subventionen für den Automobilsektor streicht und die realen Kosten auf die Autofahrer umlegt. Zusammen mit oben erwähnten Ausbau des ÖPNVs würde das zu einer massiven Verschiebung führen.

Beeindruckend, dass man in Deutschland auf Gratis-Straßen stundenlang im Stau stehen kann, um sich dann zu Hause über die Menschen aufzuregen, die wegen einer „#Gratismentalität“ ab und zu die Züge füllen. #9EuroTicket

🐦🔗: nitter.eu/ErikMarquardt/status

@jhamel "Ich habe mal gelesen, das 85% der deutschen Getreideernte für Nutztierfutter verwendet wird"

Und das, wie auch die Grundwasserverseuchung mit Gülle und der Einsatz von Reserveantibiotika ( oft die allerletzte Chance für kranke Menschen, aber bald wirkungslos) in der Fleischproduktion, dient nicht der dringend nötigen Ernährung unserer Bevölkerung. Das wird ja immer gerne von der Agrarlobby behauptet. Exportrekorde und Exportgewinne sind nachweislich das Ziel!

@WandernAustria

Show older
no2nd.earth

Diese Mastodon Instanz widmet sich primär den Themen Nachhaltigkeit und Klimakrise.