@jd @wortezimmer @SheDrivesMobility Verteufeln nicht, aber man kann schon die Geduld verlieren, wenn Leute mit Argumenten kommen nach dem Muster kommen "ich will unbedingt auf dem Land leben. Wegen Ruhe und gesunde Luft und so und weil es billiges wohnen verspricht, aber ich bin nicht bereit aufs Auto zu verrichten, weil ich dann manches anders machen müsste".

@warteschleife @jd @wortezimmer @SheDrivesMobility Ist es verwerflich, Ruhe und frische Luft haben zu wollen? Oder leistbares Wohnen? Nicht billig, leistbar!

80m2 ca. 1500€ kalt. Nein, das ist nicht Ignoranz, wenn man dann in Richtung Land geht.

Die Verallgemeinerung, quasi die gesamte Landbevölkerung kollektiv als änderungsunwillig zu bezeichnen, finde ich ziemlich uncool.

Es gibt Städter, die einen Hybrid SUV kaufen. Deswegen sind nicht alle schlecht.

Miteinander statt Gegeneinander!

@WandernAustria @jd @wortezimmer @SheDrivesMobility Banales Beispiel: Familie zieht in ein kleines Dorf, weil Kinder da gefahrlos auf der Straße spielen können. Papa fährt dann jeden Tag zur Arbeit in die Stadt, wo man sich mit 4-Spurigen Straßen auf die Pendler eingestellt hat... Und Kinder deshalb auch nicht auf der Straße spielen können.

@warteschleife @jd @wortezimmer @SheDrivesMobility Es geht aber auch anders. Papa nutzt das Fahrrad, so oft es geht. Hat ein Klimaticket und fährt mit einem kleinen E-Auto (keinem sinnlosen E-Rennauto) nur bis zum nächsten Park & Ride.

Und die Familie ist nicht hingezogen, sie lebt im Elternhaus, weil diese zu ihrem Glück größer gebaut haben.

Es gibt kein gutes und böses "Musterleben", jeder hat sein ganz eigenes Umfeld.

@WandernAustria @jd @wortezimmer @SheDrivesMobility Geschickter Spin! Die Kategorien "Gut" und "Böse" kamen bisher garnicht vor. Von daher ist der Hinweis eigentlich nicht wichtig.
Wenn, überhaupt, geht es um "Richtig" und "Falsch". Und der oben beschriebene Papa mag existieren. Angesichts der vollen Straßen behaupte ich jedoch, dass er selten ist.

Follow

@warteschleife @jd @wortezimmer @SheDrivesMobility der oben lebende Papa existiert. Das bin ich.

Gut und Böse, Richtig oder Falsch. Egal, welche Wörter man verwendet: potenziell fühlt sich das Gegenüber angegriffen, was zu Gegenwehr führt.

Die Straßen sind bei uns in der Nähe (Fuschlsee / Wolfgangsee) sehr stark von Touristen und Stadt - Salzburgern befahren. Kann man ja sehr leicht anhand der Nummernschilder feststellen.

Also nicht nur wegen der Landbevölkerung sind Straßen voll.

· · Web · 0 · 0 · 1
Sign in to participate in the conversation
no2nd.earth

Diese Mastodon Instanz widmet sich primär den Themen Nachhaltigkeit und Klimakrise.